Einsatzfahrzeuge

 

verletztes Reh in Schlossberghöhle


Einsatzkategorie: Techn. Hilfe > sonstige techn. Hilfeleistung
Einsatzart: Technische Hilfe
Einsatzort Details:

Homburg, Schlossberghöhlen
Datum: 14.07.2017
Alarmierungszeit: 16:51 Uhr
Alarmierungsart: Meldeempfänger / Leitstelle
eingesetzte Kräfte :

FW Homburg, LB 1

Einsatzbericht :

Wir zitieren als Erläuterung des Einsatzes einfach die Worte unseres Homburg-Bruchhofer Tierarztes Ingmar Meth ( Quelle: Facebook-Eintrag Tierarzt Meth ) "Unglaubliche Zusammenarbeit, leider ohne Erfolg! Heute wurde um ca 16 Uhr ein Rehkitz oberhalb der Karlsberg Brauerei von einem Fuchs angegriffen! Die Mutter kam zwar noch rechtzeitig und konnte den Fuchs vertreiben! Das Rehkitz ist dann aber leider in die Tiefe gestürzt und hat sich in einem Teil der Schlossberghöhlen versteckt! Wir erhielten dann den Notruf der Anwohner und der Karlsberg-Mitarbeiter! Dank einer tollen Zusammenarbeit mit der Polizei und der Feuerwehr konnte unser Azubi Janne dann das verletzte Rehkitz einfangen, beruhigen und mit dem Feuerwehrauto in die Praxis bringen! Die Verletzungen erschienen erst gar nicht so schlimm! Eine Beckenfraktur und zwei tiefe Bissverletzungen hieß es zu versorgen! Am Anfang verlief alles sehr gut und auch die Narkose verlief ohne Probleme! Als wir mit der Operation fertig waren verstarb das kleine Geschöpf leider plötzlich, vermutlich an einer Lungenblutung! Auch wenn es ein trauriger Tag war, so möchte ich doch das Gute darin sehen! Das kleine Rehkitz musste nicht alleine in einer dunklen Höhle sterben! ( natürlich kann man auch drüber diskutieren ob und wie man einem Wildtier helfen sollte, oder ob man sich einfach raus hält! ) Eine andere schöne Sache ist es zu sehen, wie sehr sich Menschen um ein verletztes Tier kümmern und wie gut sie dabei zusammen halten! Daher gehört mein Respekt und meine Anerkennung an dieser Stelle den Anwohnern, den Mitarbeitern der Brauerei, der Polizei, der Homburger Feuerwehr, die auch mal für ein verletztes Rehkitz ihr Blaulicht einsetzt....."
150 ehrenamtliche Feuerwehrkameraden sorgen in Homburg/Saar 365 Tage im Jahr, 24/7 für Sicherheit. Die Kräfte arbeiten im Jahr über 450 Einsätze ab. Die Einsatzzahlen steigen stetig.

Kontakt

  • Ansprechpartner:
    Feuerwehr Homburg,
    Am Hochrech 3
    DE-66424 Homburg

  • Keine Notrufnummer!
    +49 (0) 6841 - 92410

  • kontakt@feuerwehr-homburg.de

  • wochentags   : 07:00 – 16:00
    Sa. u. So.         : 07:00 – 22:00

Wetterwarnung für Saarpfalz-kreis :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 25/09/2017 - 13:35 Uhr