Nachrichten

Previous Next

Versammlung im Löschbezirk Wörschweiler

Bewertung: 2 / 5

Stern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Feuerwehr in Wörschweiler hat seit vorletztem Freitag einen neu gewählten stellvertretenden Löschbezirksführer. Neu gewählt, allerdings nicht wirklich unbekannt, denn Uwe Neumann trat erneut für die Führungsposition an, die er bereits sechs Jahre innehatte. Offenbar hat er in seiner letzten Amtszeit gute Arbeit geleistet, denn Neumann wurde einstimmig, bei einer Enthaltung, wiedergewählt.

Bei der Versammlung im Feuerwehrhaus ging es allerdings auch noch um weitere Punkte, die nach den Begrüßungsworten abgehandelt wurden. Die Besucherriege war durchaus stattlich: Löschbezirksführer Pascal Neumann konnte Bürgermeister Klaus Roth, Ortsvorsteher Reinhold Nesselberger, Wehrführer Peter Nashan, Kreisbrandmeister Thomas Hauck und Manfred Rippel, der als Vertreter des Landes- und Kreisfeuerwehrverbands teilnahm, begrüßen. Besonders erwähnenswert war aus Sicht von Pascal Neumann die Anzahl der Einsätze im abgelaufenen Jahr. So wurde die Einheit 43-mal alarmiert. Davon entfielen allerdings nur drei Einsätze auf den eigenen Ortsteil.

„Ich freue mich, dass wir das, was wir uns für Wörschweiler vorgenommen haben, umsetzen konnten“, sagte der Bürgermeister. Er meinte die baulichen Veränderungen vor allem im Schulungs- und Aufenthaltsraum. Dieser wurde grundlegend saniert. „Dies war dringend notwendig. In der Pipeline haben wir noch die Umkleide, die ebenfalls umgebaut werden soll“, so Roth. Natürlich durfte auch sein Dank für die Bereitschaft, Dienst in der Feuerwehr zu leisten, nicht fehlen.

Ortsvorsteher Reinhold Nesselberger schloss sich dem an. Sein Dank ging an die beteiligten Mitarbeiter der Stadtverwaltung dafür, dass „das mit dem Umbau so gut geklappt hat“.

Auch Peter Nashan, der Stadtwehrführer, hatte noch einige Informationen für die Wehrleute parat. In Aussicht stellte er ein neues Löschfahrzeug, dass das in die Jahre gekommene Fahrzeug mittelfristig ersetzen solle.

Zu guter Letzt standen Ehrungen und Beförderungen auf der Tagesordnung. Mathias Halter wurde vom Feuerwehranwärter zum Feuerwehrmann ernannt. Auf 15-jährige Feuerwehr-Zugehörigkeit kommt Florian Weisenstein. 25 Dienstjahre hat Alexander Schuh, 30 Jahre ist Heiko Neumann dabei und auf bereits 40 Jahre können Jörg Meisel, Peter Neumann und Wolfgang Dejon zurückblicken.

BU (v. l. n. r.): Heiko Neumann, Wehrführer Peter Nashan, Pascal Neumann, Alexander Schuh, Mathias Halter, Uwe Neumann, Kreisbrandmeister Thomas Hauck, Manfred Rippel, Klaus Roth, Peter Neumann, Jörg Meisel.

150 ehrenamtliche Feuerwehrkameraden sorgen in Homburg/Saar 365 Tage im Jahr, 24/7 für Sicherheit. Die Kräfte arbeiten im Jahr über 450 Einsätze ab. Die Einsatzzahlen steigen stetig.

Kontakt

  • Ansprechpartner:
    Feuerwehr Homburg,
    Am Hochrech 3
    DE-66424 Homburg

  • Keine Notrufnummer!
    +49 (0) 6841 - 92410

  • kontakt@feuerwehr-homburg.de

  • wochentags   : 07:00 – 16:00
    Sa. u. So.         : 07:00 – 22:00

Wetterwarnung für Saarpfalz-kreis :
Amtliche WARNUNG vor HITZE
Di, 24.Jul. 11:00 bis Di, 24.Jul. 19:00
Am Dienstag wird eine starke Wärmebelastung erwartet.
1 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 23/07/2018 - 17:25 Uhr
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Einverstanden weiter ohne Cookies